Kassenbenutzer und KassenPIN verwalten

  1. JC Online Handbuch
  2. Filial- und Personalverwaltung ūüĒĎ
  3. Kassenbenutzer und KassenPIN verwalten

Mit Benutzer ist der Kassenanwender gemeint. Wird die JoeCash zum ersten Mal in Betrieb genommen, gibt es nur einen Benutzer, mit dem Sie sich in der Kasse anmelden k√∂nnen: Das Benutzerkonto „chef“ mit einer Standard-PIN.
Wir empfehlen dringend dieses Benutzerkonto und die dazugehörige PIN zu ändern und zu personalisieren. Dies erschwert nicht nur unbefugten Personen den Zugriff auf Ihr Kassensystem, sondern definiert auch Ihre Kassenaufzeichnungen. Sobald Sie sich mit der PIN anmelden, werden sämtliche Tätigkeiten in der Kasse auf diesen Benutzer protokolliert.

Es empfiehlt sich bereits vor Ihrem ersten Kassiervorgang entsprechende Einstellungen vorzunehmen.
Begeben Sie sich √ľber Zahnrad – Backoffice – Einstellungen zu Benutzer. Hier haben Sie die M√∂glichkeit neue Benutzer anzulegen und bereits vorhandene zu verwalten.
Möchten Sie einen neuen Benutzer anlegen, klicken Sie auf den Button neuer Benutzer. Es öffnet sich eine Eingabemaske, die in zwei Bereiche eingeteilt ist.

Links befinden sich die Angaben zum Benutzer:

  • Stellen Sie sicher, dass bei aktiv ein H√§kchen gesetzt ist. Ist dies nicht der Fall, wird das Benutzerkonto deaktiviert und Sie k√∂nnen sich mit diesem nicht mehr in der Kasse anmelden!
  • Bei Benutzer k√∂nnen Sie dem Benutzerprofil eine Bezeichnung¬†vergeben, beispielsweise „Rezeption“ oder den Namen des Kollegen, dem dieses Konto zugeordnet werden soll. Der Name wird nach Anmeldung in der Kasse unten links eingeblendet und s√§mtliche Vorg√§nge in der Kasse werden auf diesen Namen registriert.
  • Bei Kasse-PIN vergeben Sie dem Benutzer seine Anmelde-PIN. Hier k√∂nnen Sie Ihrer Zahlen-Fantasie freien Lauf lassen, solange Sie sich im Anschluss nur an die Zahlenkombination erinnern. Die PIN kann bis zu 36 Ziffern speichern.
  • Im Feld Passwort k√∂nnen Sie dem Benutzer statt oder zus√§tzlich zu einer PIN ein Passwort vergeben, so gestaltet sich der Benutzer und der Zugriff noch pers√∂nlicher.
  • Unter Mitarbeiter haben Sie die Wahl, ob sich mehrere Kollegen der Benutzer teilen (kein Mitarbeiter zugeordnet), oder der Benutzer einem bestimmten Kollegen zugeordnet wird, den Sie hier namentlich w√§hlen k√∂nnen. Ist der Benutzer einem bestimmten Kollegen zugeordnet, wird dieser beim Einloggen auch automatisch als Verantwortlicher oben im Beleg voreingew√§hlt.
  • Bei Startart w√§hlen Sie lediglich die bevorzugte Startmaske nach der PIN-Eingabe: Kasse, Backoffice (Verwaltung) oder Kundenmodus. Letzterer Modus ist gut geeignet, wenn Sie ein Tablet im Dienst haben, √ľber das Kunden sich selbst in den Kundenstammdaten einpflegen k√∂nnen. F√ľr solche Vorg√§nge kann auch ein eigenes Benutzerkonto anlegt werden.
  • Die weiteren Einstellungen betreffen die Hardware. Hier brauchen Sie nur etwas einzutragen, wenn Sie mehrere Kassen benutzen, die jeweils √ľber eigene Hardware verf√ľgen. Sie haben beispielsweise 2 Kassen auf 2 Etagen und ein/e Kollege/in kassiert nur an Kasse Nr.3. Bei DruckerIP k√∂nnen Sie gezielt die IP Adresse des Druckers eingeben und dem Benutzer somit einen bestimmten Bondrucker zuweisen. Benutzen alle 4 Kassen denselben Bondrucker ist hier keine Eingabe n√∂tig.
  • Zweitdrucker/K√ľchendrucker IP ist manchmal von N√∂ten, wenn Sie den Kunden gleichzeitig an zwei Orten bedienen (z.B. Bestellungen im Restaurant oder Sch√∂nheitsbehandlungen). Geben Sie hier eine IP Adresse f√ľr einen Bondrucker ein, wird der Bon am Kassendrucker ausgedruckt und zus√§tzlich am hier angegebenen Bondrucker.
  • Nach dem gleichen Prinzip wie der Zweitdrucker funktionieren auch die Eingaben bei Kundendisplay (Beispiel Benutzer nur f√ľr Kundenstammdateneingabe), Terminal, Kassenlade und Kassenladentyp/-ansteuerung: Hier k√∂nnen Sie bestimmen, dass der angelegte Benutzer nur eine bestimmte Kassenlade oder EC Terminal ansteuern kann. Rechts sehen Sie Beispiele von Eingabearten.
  • Durch die Eingabe einer Stations IP binden Sie den Benutzer an eine bestimmte Arbeitsstation. Versucht sich der Benutzer an einer anderen Kasse anzumelden, wird das Einloggen nicht m√∂glich sein.

Bevor Sie die Einstellungen speichern, schauen Sie sich die Benutzerrechte auf der rechten Seite daneben an: 

Hier bestimmen Sie, was der Benutzer in der Kasse sehen und vor allen tun darf! Beim chef-Account, mit dem Sie die Kasse in Betrieb nehmen, ist nat√ľrlich alles erlaubt. M√∂chten Sie einen Benutzer ausschlie√ülich zum Kassieren oder nur f√ľr die Buchhaltung, k√∂nnen Sie hier entsprechende Rechte bestimmen, indem Sie H√§kchen setzen oder rausklicken. Sie bestimmen, ob dieser Benutzer Zugang zur Buchhaltung, den Auswertungen, Kundenstammdaten oder der Warenwirtschaft hat. Es k√∂nnen auch nur Teilbereiche gew√§hlt werden: So kann der Benutzer beispielsweise im Backoffice die Stammdaten sehen, kann dort aber nur Kundendaten einsehen und bearbeiten, aber keine Dienstleistungen oder Artikel.

Haben Sie alle n√∂tigen Rechte vergeben, k√∂nnen Sie diese Einstellungen als Profilvorgabe speichern. Sollten Sie die gleichen Profilrechte f√ľr mehrere Konten vergeben wollen, m√ľssen Sie dadurch die H√§kchen nicht bei jedem Benutzer von neuem einzeln setzen. Beim Speichern des Profils k√∂nnen Sie diesem auch eine Bezeichnung geben, z.B. Azubi oder Kasse.
Sobald Sie ein Profil speichern, können Sie per Klick auf Rechteprofilvergabe eins der angelegten Profile auswählen. Haben Sie das nötige Profil ausgewählt, können Sie dieses mit Rechteprofil setzen dem jeweiligen Benutzer zuordnen.

Sind Sie mit Ihren Eingaben zufrieden, speichern Sie den Benutzer samt Einstellungen, indem Sie ganz unten auf Benutzer speichern klicken. Der angelegte Benutzer wird Ihnen danach in der aktiven Liste  angezeigt:

M√∂chten Sie einen Benutzer bearbeiten (Rechte, Eingaben oder PIN √§ndern), brauchen Sie nur rechts auf den roten Bearbeiten-Button beim jeweiligen Benutzer zu klicken. So gelangen Sie erneut in die Eingabemaske und k√∂nnen dort die gew√ľnschten √Ąnderungen vornehmen. √úber den roten Papierkorb k√∂nnen Sie den Benutzer deaktivieren.

Achtung:

  • Eine Umbenennung des Benutzers tritt r√ľckwirkend in Kraft. Sollten Sie also beispielsweise einen alten Benutzer neu vergeben, wird im Kassenjournal jeder Eintrag mit dem neuen Namen r√ľckwirkend bis zur Erstellung des Benutzers versehen!
  • Ein Benutzer kann immer nur einmal gleichzeitig im JoeCash-Kassensystem angemeldet sein. Melden Sie sich mit dem Benutzer auf einem anderen PC oder Tablet parallel an, werden Sie im zuvor benutzten Ger√§t automatisch ausgeloggt.