Provisionsregeln

  1. JC Online Handbuch
  2. Filial- und Personalverwaltung
  3. Provisionsregeln

Arbeiten Sie in Ihrer Filiale mit Provisionen, können die dazugehörenden Regeln in JoeCash hinterleget werden. Die Funktion dazu finden Sie unter Zahnrad – Backoffice – Mitarbeiter – weiteres – Provisionsregeln:

Es öffnet sich die Provisionsregeln-Verwaltung. Hier können Sie Provisionsregeln deaktivieren (rote Tonne links) oder die Einstellungen und Angaben der vorhandenen Regeln bearbeiten (roter Bearbeiten-Button rechts). Deaktivierte Provisionen werden in der Liste in roter Schrift eingeblendet und lassen sich in der bearbeiten-Maske wieder reaktivieren, indem man das Häkchen bei aktiv setzt und die Provision erneut speichert.

Über den Button neue Provisionsregel legen Sie entsprechend eine neue Provisionsregel in Ihrem Kassensystem an:

  • Stellen Sie sicher, dass bei aktiv ein Häkchen gesetzt ist, damit die Provisionsregel auch in Ihrem Kassensystem den Vorgaben entsprechend greift.
  • Beschreibung: Hier geben Sie der Provisionsregel eine Bezeichnung.
  • Bruttogehalt immer abziehen: Setzen Sie hier ein Häkchen, wird der Bruttolohn vom Umsatz abgezogen, falls dieser in den Mitarbeiterstammdaten angegeben ist.
  • ab xfaches Gehalt/%Provision: Hier tragen Sie Ihre Vorgabewerden ein. Ab X-Gehalt gibt es X% Provision.
  • Unter Provisionsregel haben Sie die Wahl zwischen 5 verschiedenen Varianten, wie die Provisionsregelung umgesetzt werden soll:

1. Umsatz auf x-faches Gehalt: Wird ein X-faches des Gehalts als Umsatz erwirtschaftet, erhält der Mitarbeiter den angegebenen %-Satz Provision auf den Restwert.
2. Auf Umsatz 1: Wird dem Mitarbeiter ab X Umsatz X% Provision berechnet ab dem weiteren X-Euro Umsatz.
Beispiel: Ab 900 EUR Umsatz wird dem Mitarbeiter 10% Provision berechnet für jeden weiteren Euro Umsatz.
3. Auf Umsatz 2: Gleiches Prinzip wie Umsatz 1, nur mit bar-Betrag Provision statt %.
4. Auf Umsatz 3: Wird dem Mitarbeiter ab X Umsatz X% Provision berechnet pro weiteren X-Euro Umsatz.
Beispiel: Ab 900 EUR Umsatz wird dem Mitarbeiter 10% Provision berechnet je weitere 50€ Umsatz.
5. Abgrenzungsliste: Hier erscheint eine „Provisionstabelle“. Dort können Sie eintragen, welche Sonderregeln in Ihrer Filiale gelten. Ein Beispiel zu den Angaben finden Sie direkt rechts daneben:

Ist alles eingegeben, klicken Sie auf Provisionsregel speichern. Nun ist die Provisionsregel hinterlegt und Sie können diese den Mitarbeitern in seinen jeweiligen Stammdaten für Dienstleistungen, Verkauf oder den Gesamtumsatz zuordnen (Zugang über Zahnrad – Backoffice – Stammdaten – Mitarbeiter – roter Button neben dem Avatar):