Hinweise rund um EC-Zahlungen

  1. JC Online Handbuch
  2. ⇒ Erste-Hilfe-Kasten
  3. Hinweise rund um EC-Zahlungen

Haben Sie auch ab und zu abgebrochene Belege in der Kasse bei EC-Zahlungen, obwohl das Terminal mit der Kasse verbunden ist?
Dabei handelt es leider um keine Seltenheit trotz vorhandener Internetverbindung.
Das liegt daran, dass das Terminal und die Kasse über einen „Vermittler“ miteinander kommunizieren: den Internetrouter.

Die Kasse schickt einen Zahlungsauftrag los und der Router gibt den Befehl an das Terminal weiter.
Sobald die Zahlung im Terminal erfolgt ist, gibt Sie eine Rückantwort an die Kasse, dass die Zahlung fertig ist und der Beleg nun abgeschlossen werden kann.
Dauert die Rückantwort vom EC Terminal an die Kasse nach der Zahlung zu lange, legt die Kasse den Beleg sozusagen beiseite, damit die Kasse mit dem einen Beleg nicht blockiert wird.

Um den Beleg nachzukassieren, schalten Sie über Zahnrad – EC-Terminal aus-/ein das Terminal für eine Zahlung aus (Begründung eingeben erforderlich, z.B. EC-Nachbuchung) und kassieren den Beleg anschließend wie gewohnt ab. Sobald der Beleg erfolgreich gebucht worden ist, reaktiviert sich das Terminal automatisch.

 

Haben Sie sich bei der Zahlart vertan?
Durch die TSE (Technische Sicherheitseinrichtung verordnet ab 2021 vom Finanzamt für alle elektronischen Kassensysteme) ist eine Umdatierung oder Änderung der Zahlart im Beleg nicht möglich. In diesem Fall muss der gesamte Beleg – möglichst noch am selben Tag – storniert und mit der richtigen Zahlart neu erstellt werden.

Achtung: Ist der Beleg bereits mehrere Tage alt und Sie stornieren diesen, werden sämtliche bis dahin getätigte Tagesabschlüsse ebenfalls storniert und müssen im Anschluss neu erstellt werden!
Der neu erstellte Beleg kann ebenfalls nicht zurückdatiert werden und wird automatisch mit dem aktuellen Datum versehen.
Nutzen Sie die „Notiz“-Funktion und vermerken Sie im Beleg selbst, dass es sich z.B. um eine Korrekturbuchung handelt (am besten mit Belegnummer und Datumangabe). Den Button dazu finden Sie neben „Zahlen“ sobald Sie eine Position eingebucht haben. Klicken Sie anschließend auf „body“ um in das Feld schreiben zu können. Speichern Sie anschließend den Text und kassieren Sie den Beleg zuende.


 

 

 

 

 

 

 

Handelt es sich beim Storno oder dem neuen Kassiervorgang um eine EC-Zahlung und Ihr EC-Terminal ist direkt mit der Kasse verbunden?

Wird ein EC-Storno noch am selben Kalendertag durchgeführt, wie die Zahlung, verlangt das EC-Gerät automatisch die passende EC-Karte, auf welche der Beleg zurückgehen wird! Somit wird der Storno nicht sofort gebucht, sondern leitet erst ein Signal an das Terminal weiter. Das Gleiche gilt für eine „frische“ Zahlung zur Abbuchung des Betrags – das Terminal fragt nach einer Karte.
Um das Signal zum Terminal für eine Korrekturbuchung zu unterbrechen, klicken Sie vor dem Storno- oder Zahlvorgang oben rechts auf das Zahnrad und ganz unten auf EC-Terminal aus/ein. Damit wird das EC-Terminal für eine Zahlung deaktiviert!

Achtung! Handelt es sich bei dem Vorgang um eine Zahlung, wird das Terminal danach automatisch reaktiviert. Ist es ein Storno, bitte anschließend das Terminal auf gleichem Wege manuell wieder einzuschalten, sonst geht die nächste EC-Zahlung nicht durch das Terminal!